Die HEKÖ-Story.

Home Über uns  /  Chronik

1993

… haben sich Thomas HEesen & Lars hler entschieden die HEKÖ OHG zu gründen. Auf ca. 60 qm wurde eine kleine Ausstellung in der Lomberstraße 4 in Wesel errichtet.

1994

… wurde die Fläche bereits zu klein und man bezog die heutigen Geschäftsräume in der Grenzstraße 227 in Voerde, damals noch gemeinsam mit dem Fliesenhaus Finke. Die Eheleute Finke haben sich altersbedingt im Jahre …

2012

… entschieden, den Fliesenhandel in die Hände der HEKÖ zu übergeben. Seither findet man bei uns das komplette Bad. Im gleichen Jahr entschied sich das „HE“, neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen und hat seinen Firmenanteil an den heutigen Geschäfstführer Björn Schnepel übergeben.
Voller Tatendrang entschieden die Gesellschafter Schnepel & Köhler …

2013

… sich dem Einkaufsverband SHK AG Bruchsal als Gesellschafter anzuschließen. Seither arbeitet man Seite an Seite und stellt sich den Herausforderungen der Badszene. Die Verbundgruppe mit mehr als 850 Betrieben in Deutschland, gibt tolle Möglichkeiten für die Weiterentwicklung und Weiterbildung des Unternehmens, was seither gerne gelebt und erlebt wird.
Das tägliche Bestreben des Team´s der HEKÖ ist es, immer ein wenig besser zu werden – im Sinne und im Dienste unserer Kunden.
Daher war klar, dass die HEKÖ Mitglied in der Markengruppe DIE BADGESTALTER der SHK AG werden musste und …

2015

… war es dann soweit und wir wurden als einer von 120 Betrieben in Deutschland zum BADGESTALTER zertifiziert.

2016

… gab es am 16.12. einen kleinen „Erfolgsdämpfer“ und wir wurden leider Opfer einer geborstenen Hauptwasserleitung auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dank der Hilfe von 21 tollen, aktiven Feuerwehrleuten konnte das komplett unter Wasser stehende Firmengelände schnell von den Fluten befreit werden. Allerdings hat es Monate gedauert, alles wieder schön werden zu lassen.

2017

… am 05.05. war es dann soweit und wir hatten es endlich mit einem megatollen, aufopferungsbereiten, zu unzähligen Überstunden bereiten TEAM geschafft und konnten unsere Wiedereröffnung feiern. Der überwältigende Ansturm und die daraus entstandenen tollen Gespräche und Aufträge, waren die Bestätigung für uns das Richtige getan zu haben – „in die Hände zu spucken“ und mit Elan und Begeisterung eine neue Ausstellung zu errichten, die ihresgleichen sucht.

Kommen Sie, staunen Sie ,

lassen Sie sich von uns begeistern

und loben und kritisieren Sie uns,

damit wir täglich

für Sie

ein wenig

besser werden dürfen.

Für Interessenten / Hotline
Tel.: 02855 96796